Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ext. Bild

die Winterzeit ist ja nun bekanntlich auch Erkältungszeit und die Meinungen, wie man sich gezielt vor einer Erkältung schützen kann, gehen ziemlich weit auseinander.

Viele Menschen haben da so ihre eigenen Methoden für sich individuell herausgefunden, die Medizin bietet Grippeschutzimpfungen und vieles mehr. Unsere älteren Menschen schwören auf Hausmittel unterschiedlichster Art, etc, etc, etc

Sehr weitverbreitet ist die Meinung, dass Vitamine schützen! Ganz besonders wird diese gute Eigenschaft dem Vitamin C nachgesagt!, aber ist das auch tatsächlich so?

Vitamin C ist ein wasserlösliches Vitamin. Unser Körper muss es regelmäßig mit der Nahrung aufnehmen. Vor allem in Zitrusfrüchten und frischem Gemüse ist es vorhanden.

In unserem menschlichen Körper benötigen Vitamin C für ganz viele Stoffwechselprozesse. Eine positive Wirkung hat das Vitamin beispielsweise auf die optimale Funktion des Immunsystems.

Schützt uns Vitamin C vor Erkältung?

Im Winter schlucken viele Menschen Vitamine, die jetzt es ja heutzutage als Pulver oder Brausetabletten gibt, um ihr Immunsystem auf Vordermann zu bringen.

Und ganz besonders Vitamin C soll vor Erkältungen schützen, was aber nur sehr bedingt richtig ist.

Zwar kann das Vitamin eine Erkältung abmildern oder verkürzen, verhindern kann es sie jedoch nicht.

Als vorbeugende Einnahme schützt Vitamin C nicht vor Erkältungen, es lindert allenfalls ein wenig die Symptome, wenn man bereits erkältet ist.

Vitamin C verbessert zwar die Wirksamkeit der zur Immunabwehr des Körpers
gehörenden Fresszellen, aber den vielleicht gewünschten Schutzschild gegen die Viren, die eine Erkältung auslösen, bildet es leider nicht.

Aber ein Gutes hat Vitamin C doch:

ext. Bildes ist besonders wirksam gegen die freie Radikale, die im Verdacht stehen unser Immunsystem zu schwächen.

Entgegen aller Meinungen oder Annahmen ist auch die berühmte heiße Zitrone nicht dafür geeignet vor Krankheiten zu schützen.

Das liegt explizit daran, dass Zitronen gar nicht so viel Vitamin C enthalten, wie allgemein angenommen wird.

Der geringe Anteil in der Frucht ist außerdem hitzeempfindlich und wird durch hohe Temperaturen, wie in heißer Zitrone schnell zerstört.

Na ja,
immerhin hält eine Heiße Zitrone – zumindest für eine Zeit lang – schön warm.

Ich wünsche Euch von Herzen gerne eine möglichst erkältungsfreie Winterzeit mit vielen schönen kuschelig warmen Momenten für Körper, Geist und Seele

und wenn es ginge doch ein paar Schneeflocken … zwinker

Euer „alter Mann“

Werner Heus