Liebe Leserinnen, liebe Leser,

am heutigen Montag, dem 16. Dezember, acht Tage vor Heilig Abend und der Bescherung ist doch tatsächlich weltweit der

Tag des dummen Spielzeugs 2019

Wie bei so vielen dieser kuriosen Tage weiß niemand etwas über den Ursprung oder wer diesen Tag ins Leben gerufen hat.

Man könnte sich nun heute Gedanken über die eigene Kindheit und Jugend machen.

Hat es da jemals irgendwann dummes Spielzeug gegeben?

Ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern. Ich war froh, wenn es neben einem warmen Pullover, warmen Socken, Orangen, Nüssen, Schokolade und Marzipan überhaupt Spielzeug gab. Aber es war ganz sicher kein dummes“ Spielzeug dabei!

Auch nicht während der Jahre, in der ich selbst als Vater die Geschenke für unsere Kinder mit ausgesucht habe. Im Sinne von „dumm“ wurden ganz sicher keine Spielzeuge gekauft!

Ich möchte jedoch ehrlicherweise das Wort „dumm“ durch das Wort: überflüssig ersetzen. Dann war da war ziemlich sicher schon das eine oder andere mit dabei.

Tja, und aktuell als vierfacher Großvater kann ich rückblickend sagen, dass der große Unterschied zu meiner Zeit als Vater ganz einfach der ist, dass ich früher die Legosteine der Kinder mit großer Freude zusammengesetzt habe.

Heute geht es für die Enkel nicht einmal mehr darum die High-End-Mobil-Geräte einzustellen. Ach, wo denkt man hin?, da macht einem die heutige Jugend bereits locker etwas vor!

Ich bin jedoch der Meinung, dass der Begriff „dummes Spielzeug“ heutzutage schon fast wieder seine Berechtigung hat!

Auch, wenn der Begriff etwas „kurios“ gewählt ist. Die Kinder und Enkelkinder sollten anstatt Smartphones der neuesten Generation lieber mal aufgeschlagene Knie vom Toben draußen an der frischen Luft haben! PUNKT!

Als ehrlicher Mensch muss ich allerdings zugeben, dass es nicht sehr fair war, meinem ersten männlichen Enkelkind mal eine kleine Blechtrommel zu Weihnachten geschenkt habe. Dabei wollte ich doch nur das Kind zum Lesen motivieren …

Ein Großvater ist doch niemals um eine Ausrede verlegen

 Darüber hinaus bin ich sehr erfreut, dass heute noch ein weiterer äußerst wichtiger Tag (hier schwingt schon eine gehörige Portion Ironie mit!) ist, nämlich der

Tag des mit Schokolade überzogenen Essens 2019

Dieser Tag passt aber meiner Meinung nach auch ganz gut in die Weihnachtszeit.

So kann man heute mal eine äußerst genussvolle Pause vom Probieren der ganzen Weihnachtskekse machen. Und sich einfach mal mit flüssig gemachter Schokolade über alle erdenklichen Lebensmittel hermachen.

Es dürfen jegliche Hemmungen fallen gelassen werden und alles mit Schokolade überzogen und geschlemmt werden. Dabei sind die Gedanken und Phantasien völlig frei.

Habt Ihr schon mal Schoko-Popcorn oder etwa sogar Schoko-Erdbeere probiert?

Aber auch ganz Ausgefallenes darf selbstverständlich ausprobiert werden, wie zum Beispiel SchokoSalat oder SchokoKartoffelchips.

Und wer sich noch weitere Ideen holen möchte, kann ja Herrn/Frau Google befragen.

Also, bevor Ihr Euch Gedanken über „dummes“ Spielzeug macht, empfehle ich doch eher etwas Schokolade überzogenes zu genießen.

Wie auch immer wünsche ich Euch von Herzen gerne ganz viel Freude und eine besinnliche, wie ebenso friedliche dritte Adventwoche

Euer „alter Mann“

Werner Heus