Monat: Juli 2019

XXX

Mensch, ich sehe du weinst, weil meine Zeit gekommen war.
Bitte weine nicht! Ich will dir ein paar Dinge erklären.
Du bist traurig, weil ich gegangen bin und ich bin glücklich, weil ich dich kennenlernen durfte!
Wie viele Tiere sterben täglich, ohne jemals jemanden kennenlernen zu dürfen?
Wir verbringen so viel Zeit, um alleine glücklich zu sein!
Wir kennen nur die Kälte, den Durst, die Gefahr, den Hunger….
Wir kämpfen täglich um etwas zu essen und eine Unterkunft für die Nacht….
Wir sehen täglich viele Gesichter, die ihre Tage ohne uns verbringen, uns nicht einmal wahrnehmen. Aber vielleicht ist es besser so, da sie uns nicht einmal „sehen“…
Doch manchmal haben wir das große Glück, dass zwischen diesen Menschen ein Engel ist, der uns zu sich holt.
Manchmal sind es Engel, die in einer Organisation arbeiten und manchmal sind es Engel, die nicht wegsehen und Hilfe für uns holen.
Und DANN ändert sich alles!
Sie wählen seltsame Worte, um uns, jedes Mal wenn sie uns sehen, anzusprechen. Ich glaube, sie nennen es „Name“ und er macht uns für sie einzigartig. Wir sind nicht länger „Einer von Vielen“.
Und wir wissen dann, was ein „Heim“ ist! Kannst du dir vorstellen, wie wichtig das für uns ist? Wir müssen keine Angst mehr haben, keinen Hunger leiden, keine Trauer, Gefahr oder Kälte spüren. Es macht uns glücklich! Für jeden von uns ist dieses Heim ein Palast!
Jetzt mache ich mir keine Sorgen mehr, wohin ich gehen kann, wenn es beginnt zu regnen, – was mit mir passiert, wenn jemand von uns von einem Auto verletzt wird. Und am Schönsten ist es, nicht mehr alleine zu sein! Kein Tier mag die Einsamkeit! Was will man mehr?
Ich weiß, du bist traurig darüber – aber ich musste schon gehen. Ich möchte dich bitten: Mach dir keine Vorwürfe!
Und ich höre dich schluchzen…. und dich sagen, du hättest vielleicht nicht genug für mich getan….
Sag das nicht! – Du hast sehr viel für mich getan! Ohne dich hätte ich dies alles nicht kennenlernen dürfen. Ohne dich hätte ich nie gewusst, wie schön das Leben sein kann. Du musst wissen: Wir Tiere leben sehr intensiv. Wir nehmen Vieles wahr und sind sehr weise. Wir genießen jede Kleinigkeit. Jeden Tag! Und wir vergessen die schlechten Erfahrungen der Vergangenheit sehr schnell.
Unser Leben beginnt, wenn Engel ohne Flügel uns mit Liebe beschenken, wie du es für mich getan hast.
Eins sollst du wissen: Auch für ein Tier ist es sehr ernst, wenn ihm nicht mehr viel Zeit auf dieser Welt bleibt. Engel wie du erweisen uns den größten Dienst, wenn sie uns auf unserem letzten Weg begleiten – uns nicht alleine lassen.
Keinem von uns gefällt es, allein zu sein… Am wenigsten, wenn wir merken, dass unser Weg zu Ende geht..
In diesem Moment ist ein Streicheln und ein Halten für uns so wichtig. Es gibt uns die Kraft, in Frieden gehen zu können.
Weine nicht mehr… bitte….
Ich bin jetzt glücklich! Ich nehme in meine Erinnerungen den Namen mit, den du für mich gewählt hast… die Wärme, die ich bei dir gespürt habe…. den Klang deiner Stimme, die so viel zu mir sprach… auch, wenn ich nicht immer verstanden habe, was du mir erzählen wolltest…
In meinem Herzen nehme ich alles mit, was du mir gegeben hast. Alles was du für mich getan hast, war unendlich wertvoll für mich. Ich sprach nie deine Sprache, doch vielleicht hast du die Dankbarkeit für das alles in meinen Augen sehen können.
Ich bitte dich um zwei Dinge: Wasche die Tränen aus deinem Gesicht und lächle! Denk immer daran, wie schön die Zeit war, die wir miteinander verbracht haben. Wie viel wir miteinander lachen durften.
Nimm das Gute mit aus dieser Zeit – wie ich es tue.
Sage nicht, du möchtest kein anderes Tier mehr, da es dich so schmerzt.
Ohne dich hätte ich nie ein so wundervolles Leben haben dürfen. Bitte versage das keinem anderen Tier.
Es gibt so unendlich viele Tiere, die auf jemanden wie dich warten!
Schenke ihnen, was du mir geschenkt hast. Sie brauchen es genauso, wie ich es gebraucht habe.
Du versagst ihnen diese wundervolle Liebe aus Angst, zu leiden.
Folge meinem Rat und sieh das Gute, das du mit jedem von uns teilst. Erkenne, dass du ein Engel für uns bist und ohne dich die Welt sehr viel schwerer für uns wäre.
Führe diese Aufgabe fort! Jetzt bin ich an der Reihe, dein Engel zu sein.
Ich werde dich auf diesem Weg begleiten. Hilf ihnen, so wie du mir geholfen hast.
Ich werde allen Tieren, die jetzt hier bei mir sind, von dir erzählen und ich werde ihnen mit Stolz von „meiner Familie“ berichten.
Meine erste Aufgabe wird es sein, dir zu helfen und dafür zu sorgen, dass du nicht mehr so traurig bist. Sieh heute Abend in den Himmel und du wirst ein Sternchen funkeln sehen. Ich möchte dass du weißt, dass ich dir dieses Sternchen schicke, damit du weißt, ich bin gut angekommen und es geht mir gut. Auch möchte ich dir damit ein Zeichen meiner Dankbarkeit schicken. Dankbarkeit für die mir von dir entgegengebrachte Liebe.
Ich sage jetzt nicht „Auf Wiedersehen“, sondern „Bis bald“. Denn wenn es einen Himmel für Engel wie dich gibt, dann ist es der selbe, in dem wir uns finden werden.
Ich warte auf dich! „

No Comments

Categories: Macher

Internationaler Tag der Freundschaft

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

am Dienstag, dem 30. Juli 2019, ist:

Internationaler Tag der Freundschaft

Dieser Tag wurde 1958 in Paraguay durch Dr. Artemio Bracho bei einem Treffen mit Freunden ins Leben gerufen, in vielen Ländern zunächst an einem unterschiedlichen Datum gefeiert und im Jahr 2011 wurde dann letztendlich weltweit der 30. Juli festgelegt.

Unter dem Begriff: Freundschaft verbergen sich viele Gedankenansätze und Motive, so beispielsweise:

Busenfreunde„, Kumpels, Freunde im Geist, Tierfreunde, reale und digitale/virtuelle Freunde, etc., aber das, wonach alle Menschen streben, nämlich wirklich gute Freunde – bester Freund oder beste Freundin -, wahre Freunde genannt, gibt es leider nur sehr selten oder eben halt zeitlich begrenzt.

Eines der wesentlichen Merkmale eines wahren Freundes ist, dass man ihm nicht „nur“ alles erzählen, sondern das man immer auf ihn zählen und ihm vertrauen kann!

Eine solche Freundschaft ist nahezu unbezahlbar!

Mit einem wahren Freund kann man auch über seine geheimen Ängste, persönlichen Schwächen, Sorgen, Nöte bishin zu peinlichen Situationen sprechen. Und nicht nur das, denn man ebenso dessen Rat sicher sein und zumindest auf den Versuch seiner Unterstützung, in welcher Form auch immer, sicher sein.

Freundschaft schließen geht recht einfach, vor allem in der virtuellen Welt! Es bedarf nur eines Mausklick an der richtigen Stelle und erledigt.

Aber eine gute Freundschaft aufzubauen, sie auf solide Füße stellen, sie zu bewahren, sie zu hegen und zu pflegen, das ist beinahe schon so etwas, wie ein Kunststück.

Wer bereit ist, wahre Freundschaft zu bieten, „investiert“ völlig unbewusst:

Zeit, Geduld, Ausdauer,vor allem jedochHerzblut„,

denn eine wahre Freundschaft kann man meiner Meinung nach wirklich nur mit Herz führen, dann, wenn auch eine emotionale Bindung unter den Beteiligten gegeben ist.

Wahre Freundschaft ist ein Geben und Nehmen ohne Mathematik, ohne Addition, ohne gegenseitige Aufrechnung, und ohne banale Vorwürfe!

Und das Tüpfelchen auf das „i“ ist es, wenn in einer Beziehung die beiden Partner auch gleichzeitig beste Freunde sind.

Es geschieht alles ganz einfach von Herzen gerne!

Mir gefällt in die diesem Zusammenhang die Aussage einess unbekannten Verfassers,

über die ich sehr lange nachgedacht habe:

Freundschaft ist

Liebe mit Verstand

Werte, wie Achtung, Respekt, Ehrlichkeit, Toleranz, also alles, was Wertschätzung unter den Menschen ausmacht, sind allesamt Bausteine einer wahren Freundschaft!

Diese Werte müssen nicht explizit besprochen werden, sondern ergeben sich „einfach“ stillschweigend, was solche Freundschaften so ungeheuer wertvoll macht.

O.K., über Freundschaften wurden zu allen Zeiten unzähliche Worte geschrieben und sie wird auch immer wiederkehrend Thema von Studien und Analysen sein, sodass ich mich ganz einfach zurückhalte und Euch Euren eigenen Gedanken zu diesem Thema überlassen möchte.

Ich wünsche Euch von Herzen gerne das große Glück wahre Freunde an Eurer Seite zu wissen.

Und in diesem Sinne einen wundervollen, ebenso sonnigen, wie harmonischen Tag mit aushaltbaren Temperaturen

Werner

Wann bricht unsere Wegwerfgesellschaft zusammen?

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wenn ich mich in unserer Welt so umschaue, dann tut sich mir eine Frage auf:

Wann bricht unsere Wegwerfgesellschaft zusammen?

Wir leben doch nun wirklich in einer seltsamen und traurigen Zeit, wenn man sich mal hinsetzt und darüber nachdenkt.

Was mich aktuell bestürzt macht, ist die Tatsache, dass Politiker verhöhnt, verspottet und verunglimpft werden, von Menschen, die wahrscheinlich in der realen Welt nichts zustande bringen, aber Scham ist ja nicht im Trend dieser ansonsten kalten Gesellschaft. Her mit dem DSL-Anschluss und anonym feige eine „große Fresse“ haben. WOW!

Was mich andererseits völlig fasziniert sind die jungen Menschen, die im Zuge von „Fridays for Future“ für die gute Sache auf die Straße gehen. Die mit ihren Aktionen die Politiker in einem gewissen Maß zum Handeln zwingen!

RESPEKT

 

Ansonsten habe ich das Gefühl, dass vielen Menschen kaum noch etwas wirklich wichtig ist und auch in der Liebe ist es so.

Völlig normal verlieben wir uns viele Male in unserem Leben.

Da gibt es die erste Liebe. die nur sehr selten ewig hält, aber man denkt doch gerne an sie zurück.

Auch unser erster Liebeskummer bereitet uns im Nachgang noch positive Erinnerungen, denn es war alles ehrlich und wurde von Herzen gerne gelebt und geliebt.

Dann wurden und auch das gehört zum Lauf unseres Lebens aus den Lehrjahren die „Herrenjahre„.

Es gab noch einige Versuche bis wir dachten den richtigen Partner gefunden zu haben.

Es wurden gemeinsame Pläne geschmiedet, geheiratet, Kinder kamen zur Welt.

Die Fleißigen und die Mutigen bauten sich ein eigenes Heim für die kleine Familie, zusammen mit Freunden, Hashtag: Eigenleistung und Muskelhypothek!

Damit kamen dann aber auch die ersten – oftmals größeren – Probleme!

Früher schafften es viele noch diese Probleme nach und nach aus dem Weg zu räumen – Hashtag: Respekt!

Aber in der heutigen Zeit funktioniert das immer seltener. Viele Menschen geben auf, „stecken den Kopf in den Sand“, auf welchem das schöne Haus gebaut worden war.

Ich persönlich denke oft, das wir uns so manches Mal ein Beispiel an unseren Großeltern nehmen sollten!

Zu Lebzeiten der Großeltern hieß es nicht nur: „in guten wie in schlechten Zeiten“, sondern das wurde auch gelebt!

In der heutigen Gesellschaft hört man oft nur noch: „in guten Zeiten“, denn wenn schlechte Zeiten kommen, neigen viele Menschen einfach dazu alles hin zu werfen und geben auf.

Es scheint, als haben sie das Versprechen: „wie in schlechten Zeiten“ einfach vergessen

oder verdrängen sie es feige?

Viele Menschen werfen einfach alles weg,

ohne zu denken!

Andere denken: „ach, fange ich einfach von vorne an und nehmen alles “ auf die leichte Schulter“, leben in Tag hinein.

Es ist heute auch viel einfacher neu anzufangen, aber ob das denn wirklich das Richtige ist?

Ich sehe das Problem u.a. darin, dass wenn man heute getrennt oder geschieden ist,

ist man genau im Trend.

Für viele Kinder in der Schule ist es bereits ganz normal zwei zuhause zu haben, zwei Kinderzimmer und das sie eine Woche bei Mama und eine beim Papa sind.

Patchwork-Familien sind ja auch im Trend!

Cool ist es vielleicht auch noch neue Geschwister zu haben oder Stiefeltern.

In der heutigen Zeit hat man nur noch Angst, wenn man jemanden kennenlernt.

Ich zähle mich auch dazu.

Denn das Leben hat mich gelehrt, dass man ja jederzeit ersetzt werden kann und einfach weggeworfen wird.

Undank ist eben aller Welt Lohn und wenn der Mohr seine Schuldigkeit getan, kann er „verschwinden

(nicht einmal mehr gehen, nein man hat zu *verschwinden*)

Ich finde, es ist eine traurige Zeit in der wir leben, aber auch das ist anscheinend heute modern, also im Trend.

Manchmal sind es wirklich nur Kleinigkeitennein, sogar nur Banalitäten -, die Menschen dazu bewegen alles aufzugeben. Das sind dann schwache, gleichgültige Menschen.

In einem Fall habe ich mehr als zwei Jahre gekämpft und im Nachhinein betrachtet, so wie es die Redensart sagt: gegen Windmühlennein genauer gesagt gegen einen Windmühlen-Park!

Und beinahe hätte ich alle meine Werte verloren, denn ich war nichts anderes als ein Spielzeug. Gerade gut genug, um als schwer kranker Mensch, ständig über mich hinaus wachsen zu müssen. Dinge zu tun, die ich nicht in der Lage war schmerzfrei tun zu können. Ich wurde ständig genötigt, mich beweisen zu müssen. Das Schlimmste aber war, dass ich zwei Jahre um Anerkennung als Mensch gekämpft habe, etwas, was die ich zu keiner Zeit bekommen haben.

Ich war nichts anderes als ein „Toy Boy“ und die sind auch im Trend!

Vielleicht sollten einige Menschen mal ganz haarscharf darüber nachdenken, warum und in WAS sie denkien, sich „verliebt“ zu haben?

Und warum habe sie uns „Dinge“ versprochen, aber nicht eingehalten?

Sicher kann der Alltag manchmal grauenvoll sein, aber eigentlich sollten die Menschen daran wachsen, menschlich reifen und nach Lösungen, aber zumindest nach gesunden Kompromissen suchen!

Stattdessen werfen bestimmte Menschen – vorwiegend Ich-Menschen (sogenannte Narzissten) – einfach herz– und skrupellos alles hin. Im schlimmsten Fall suchen sie sich ein weiteres Opfer nach dem Motto: „Der Nächste, bitte!“

Denn sie sind ja in ihrer eigenen Schweinwelt die Herrscher, die niemals Fehler machen. Alle anderen haben vor ihnen zu duckmäusern und sich bedingungslos bis zur Selbstaufgabe – zu ergeben.

Der Trend wegzuwerfen und sich was neues zu suchen,

geht immer von dem Narzissten aus.

 

Man kann ihm oder ihr niemals gerecht werden

Es ist einfach eine sehr traurige Entwicklung, die manche Menschen nehmen.

Was in früheren Zeiten mit dem Satz „abgetan“ wurde: „Jeder ist seines Glückes Schmied!“ und auch so gelebt wurde, wandelte sich irgendwann in: „Jeder muss sehen, wie er mit dem Arsch an die Wand kommt!“, was zu Egoismus geführt und die Menschen ein großes Stück voeinander entfernt hat, hat durch Narzissmus sein trauriges Ende gefunden.

Mittlerweile kenne ich sehr viele Menschen, die Jahre oder sogar Jahrzehnte unter Narzissten gelitten haben.

Mich haben zwei Jahre – wie soll ich es formulieren? – regelrecht „zerstört„.

Sie haben mir den Glauben an das Gute in den Menschen nahezu genommen. Sie haben alle Werte, die mir „heilig“ sind, wie Achtung, Respekt, Toleranz und Wertschätzung auf den Kopf gestellt. Niemals konnte ich mir in den 57 Lebensjahren davor auch nur annähernd vorstellen, dass man die gesamte Bandbreite sozialer Kompetenz so derart schändlich und absolut menschenunwürdig mit Füßen treten kann.

Ich gehe zwar nicht regelmäßig in die Kirche, bete aber ab und an und habe mein gesamtes Leben lang gegeben.

Bei Narzissten ist NEHMEN seliger denn geben.

Ich drücke allen Menschen auf dieser Welt wirklich von Herzen gerne alle Daumen, niemals in die Fänge eines Narzissten zu geraten bzw. ganz schnell zu erkennen, wen man da mit den dutzende Masken tatsächlich vor sich hat.

Toi, toi, toi für unser aller Zukunft und für heute einen erfolgreichen Start in die neue Woche wünscht

Werner

Was ist das Tolle an Sonnenstrahlen?

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Über die Sonne gibt es eine Fülle von Gedichten, Redensarten, Sprüchen und Weisheiten.

Und fast alle Aussagen über die Sonne beinhalten irgend etwas Tolles, sind

Auslöser für Gefühle oder Emotionen, meist positive Erfahrungen und eines ganz sicher:

Ausdruck von Lebensfreude

Sonne

Aber was ist denn nun eigentlich das Tolle an

Sonnenstrahlen?

0 - Sonnenstrahlen (75%)

Wenn uns wärmenden Sonnenstrahlen bildlich gesprochen
„auf der Nase rum tanzen“, dann ist es eine sehr wohltuende, angenehme Empfindung.

Wir können dank der wundervollen Sonnenstrahlen viele Dinge des täglichen Lebens wesentlich positiver und fröhlicher sehen und empfinden.

In der Sonne können wir zusätzliche Kraft tanken und etwas für unsere Gesundheit tun.

Der Mensch kann mit Hilfe von Sonnenlicht Vitamin D selbst herstellen. Dieses hat eine Schlüsselfunktion für die Gesundheit, da es an diversen Regulierungsvorgängen in unserem Körper mit beteiligt ist.

Für unsere täglichen Aufgaben und den Weg, den wir vor uns haben, wird es durch die Sonnenstrahlen nicht nur heller, sondern viele Dinge sind auch leichter zu erkennen und wirken für uns wesentlich klarer.

Manchmal im Leben übersehen wir aber leider die vielen kleinen Sonnenstrahlen, die sich selbst an ganz trüben Tagen durch die triste Wolkendecke „schmuggeln“ und unseren Weg durch den Alltag doch
mit Wärme und Helligkeit bereichern wollen.

Das liegt in vielen Fällen „ganz einfach“ daran,
daß wir diese Sonnenstrahlen gar nicht sehen wollen, was genau genommen ein nicht zu verzeihenden Fehler ist, denn

gerade diese Sonnenstrahlen sind aber doch
der größte Reichtum den ein Mensch haben kann,
zumal dieser weder etwas kostet
und auch nicht mit allem
Geld der Welt zu bezahlen wäre.

Sonne

Aber auch Menschen, Ereignisse, Erlebnisse oder Dinge des Alltags,
können zu einem kleinen Sonnenstrahl in unserem Leben werden.
  Dinge, die erfolgreich dazu beitragen, dass man Wärme und Lebensfreude erfahren und spüren kann,

wie zum Beispiel:

einander offen und aufrichtig zu schreiben.

Es wäre zumindest den Versuch wert, kleine Sonnenstrahlen bestehend aus Buchstaben von Herzen gerne in das Herz eines anderen Menschen zu schicken.

Allerdings auch nur dann, wenn die Worte wirklich ehrlich gemeint sind.

0 - gefällt mir!

Ich wünsche Euch stets und überall von Herzen gerne, dass es in Eurem Leben ganz viele Sonnenstrahlen geben möge, die den „grauen“ Alltag leichter machen und insgesamt lebenswerter erscheinen lassen!

Habt einen schönen Rest von diesem Wochenende

und einen guten Start in die neue Woche

Werner

 

Der Tag der virtuellen Liebe 2019 unter der Lupe

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute, am Mittwoch, dem 24. Juli ist

  • Tag der virtuellen Liebe 2019
  • und für mich ein Grund, ihn unter die Lupe zu nehmen.

Ganz nüchtern betrachtet,

geht doch der erste Gedanke heute in Richtung:

Dating Portale, Partner-Börsen und entsprechend ausgerichtete soziale Netzwerke oder Netzwerke, denen ein solcher Ruf pauschal voraus schallt.

Damit kommen beinahe automatisch negative Gedanken, denn viele Internet-User haben recht „einschlägige“, oft schon als kurios zu bezeichnende Erfahrungen gemacht.

Da bleibt dann nur zu hoffen, dass wie bei so vielen Dingen des Lebens auch hier Ausnahmen die Regel bestätigen!

Also, wozu könnte der Tag der virtuellen Liebe dienen?

 

Gemäß den Ausführungen der Initiatoren dieses Tages soll er ein Zeichen für eine positivere Einstellung der Allgemeinheit gegenüber dem Online-Dating setzen.

Ebenso soll er „eingefleischte“ Singles, die sich auf das Prinzip Zufall verlassen, motivieren ihr Schicksal online in die Hand zu nehmen und die Chance einen Partner zu finden, erhöhen.

Und natürlich sollte er für Paare, welche sich online kennen und lieben gelernt haben, so etwas, wie ein zusätzlicher „Feiertag“ sein. Ein Tag, an dem man sich liebend gerne an die persönliche, virtuelle Kennenlern-Geschichte erinnert.

 

In „irgendeiner“ Beziehung zu stehen, ist doch die einfachste Sache der Welt!

Es braucht lediglich zwei Körper, die in der Regel biologisch zusammen passen und die einfache Aussage:

„Ja, wir beide sind zusammen!“

Etwas ganz anderes ist es dann schon in einer Partnerschaft zu sein, denn …

bedeutet es doch nicht nur ähnliches Gedankengut zu haben, sondern auch die gleiche Luft zu atmen, und dann, wenn einem oder gar beiden Partner mal die Luft wegbleibt, das ohne Wenn und Aber gemeinsam durchzustehen!

Sich gegenseitig den Schirm zu halten, wenn es nur so Sorgentropfen, egal welcher Art, regnet und sich die mit der Zeit aufgebaute Herzenswärme gegen jegliche Einflüsse einer mehr und mehr kalten Gesellschaft zu wahren.

Ganz sicher werden in Verlauf einer Partnerschaft auch „graue“ Wolken auftauchen, denn das Leben ist ja nun mal bekannterweise leider kein Ponyhof!

Ein gutes Paar findet gerade dann sicherlich die richtigen Farben in dem gemeinsam angelegten Schatz an positiven, gemeinsamen Ereignissen und Erlebnissen, welche dann die Welt wieder hell, bunt und lebenswert erstrahlen lassen werden.

Aber das Beste an Allem ist doch wohl, das man einen sicheren Schoß findet, wenn einem der Partner mal der Kopf schwer ist! Ebenso verhält es sich, wenn man in schlimmsten Zeiten eine Schulter findet, an welcher man ungehemmt Tränen fließen lassen darf. Und einem obendrein eine Hand verständnisvoll und beruhigend über den Kopf streichelt!

Wenn man den Marktforschungsinstituten Glauben schenken mag, dann sind Millionen Partnerschaften online zustande gekommen!

Viele Menschen wollen jedoch darüber nicht sprechen bzw. sich outen!

Wie dem auch immer sei, möge sich jeder Leser seine eigenen Gedanken über den Sinn oder Unsinn bzw. die Bedeutung dieses Tages machen und wie man nach außen mit dieser Situation umgehen mag, entscheidet Jeder selbst!

Zu Risiken und Nebenwirkungen schaut bitte mal ganz einfach in Euer tiefstes Inneres.

Ich wünsche uns allen von Herzen gerne real, wie auch virtuell

einen wundervollen Tag ohne Komplikationen

Werner

Meine To-Do-Liste für den Sommer 2019

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

so, wie man einen Einkaufszettel als Gedächtnisstütze schreibt, habe ich mir mal Gedanken gemacht, was man vielleicht im Sommer so alles anstellen könnte und wahrscheinlich schon sehr, sehr lange nicht mehr gemacht hat.

Vieles hat mit der Kindheit und Jugend zu tun, also der „guten, alten Zeit“ und ist somit ein Stück weit echte Nostalgie.

Und weil ich ja eigentlich bereits von Natur aus ein netter Mensch bin, lass ich Euch heute an meinen persönlichen Gedanken teilhaben und vielleicht mögt Ihr ja die eine oder andere Anregung sogar – oder Ihr erklärt mich für verrücktgrins.

Guckst Du bitte meine Sommer To-Do-Liste:

Auf einer Wiese liegen (ohne Decke) und träumen
abends auf einer Bank sitzen und in den Sternenhimmel schauen
auf einem Esel oder einer Kuh reiten
barfuß ein Stück laufen (egal wo)
bei einem Sommerregen mit Badehose auf die Straße gehen
den Sommerhit lautstark mitsingen
die Wolken im Flug aufmerksam beobachten
ein Eis am Stiel (Capri) lutschen 
einen Frosch oder eine Kröte fangen
einen Sonnenuntergang miterleben
in einem Meer baden gehen
in einem Heuballen herum tollen
in einem Baggersee (verboten) baden
im Feld sitzen und Möhren knabbern
in eine Wasserpfütze springen
in einem Zelt oder einer Hängematte übernachten
Kartoffeln sammeln, wenn abgerodet ist!
mit den Enkeln ein Baumhaus bauen
mit einem Schlauchboot auf einem Fluss fahren
mit einem Seil(am Baum befestigt) über eine Bach springen
mit den Kindern Sack hüpfen um die Wette
nachts an einem Lagerfeuer sitzen
sieben Mücken auf einmal erschlagen

Wie Ihr sicher erkannt habt, schwingt in meinen Gedanken das Kind, welches ja nun bekanntlich in jedem von uns "schlummert" und das wir uns unbedingt bewahren sollten, mit. 

Einiges werde ich leider aus gesundheitlichen Gründen sicher nicht mehr durchführen können, aber manchmal zählt der Wille und zum anderen bleibt dann der Wunsch der Vater des Gedanken. 

Wie dem auch sei, habe ich mir einige alte Tugenden über all die Jahrzehnte bewahrt und bin schon irgendwie "stolz" auf mich, noch solche Gedanken, Wünsche und Ziele zu haben. 

In der Hoffnung, dass auch für Euch das eine oder andere etwas dabei ist, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen und wünsche Euch wirklich von Herzen gerne einen optimale Woche und ganz viele kleine Erfolge.

Werner


 

Auf zu den tollen Attraktionen der Annakirmes

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

am Freitag, dem 27. Juli 2019 beginnt in Düren die

Annakirmes

die bis zum 4. August, also neun Tage lang dauert.

Einige Leser werden sich nun vielleicht fragen, wie ich nun ausgerechnet auf Düren komme und wo das überhaupt ist?

Grob gesagt liegt Düren etwa in der Mitte zwischen Köln und Aachen, also in Nordrhein-Westfalen und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen.

Als Jugendlicher bin ich mit den Großeltern jedes Jahr zur „Anna„, wie diese Kirmes liebevoll von den Einheimischen, wie auch den Besuchern genannt wird, gefahren. Dort lebte auch eine meiner Tanten, die ich sehr gerne mochte.

Diese Kirmes war für mich immer etwas ganz Besonderes und ist es bis heute auch geblieben!

Während der traditionsreichen Annakirmes, deren Wurzeln bis in das 16. Jahrhundert zurückgehen, sieht und erlebt der Besucher neben dem bekannten und bewährten Bild eines Volksfestes in Deutschland auch auffällige Konstruktionen, welche die Blicke unweigerlich auf sich ziehen.

Rund 800.000 Besucher lassen sich jedes Jahr von den rund 150 Fahrgeschäfte auf einer Länge von zweieinhalb Kilometern begeistern im darauf folgenden Jahr wieder zu kommen.

Am Eröffnungstag findet die Weltmeisterschaft im Kirschkernweitspucken statt.

Eingeweihte sind gespannt, ob „Die Renate“ zum Favoritenkreis zählen würde, hatte sie doch erst kürzlich noch ein halbes Kilo der dicken Knupper dafür verwendet, um vom Balkon aus Passanten mit den Kernen zu beglücken.

In diesem Jahr werden folgende Attraktionen den Ruf der Annakirmes als größtes Volksfest in der Euregio Maas-Rhein unterstützen:

Alpen Coaster, Drifting Coaster, Break Dancer no2, Heroes, Avenger, Schlittenfahrt, Skyfall, XXL Racer, Shake n Roll, Europa Rad, Flipper, Wellenflug, Rutsch’n, The Tower, Action House, Fuzzy’s Lachsaloon, Pirates Adventure,
Geisterstadt, 9D Cinema, Fahrt ins Paradies, Beach Party und  2 x AS

Die Annakirmes entstand ursprünglich aus der Verehrung der

Heiligen Mutter Anna im Mittelalter.

Im Jahre 1501 hatte der Steinmetz Leonhard aus Kornelimünster das „Annahaupt“ in Mainz entwendet, nach Düren gebracht und den dortigen Franziskaner-Mönchen überlassen.

Abgesandte der Mainzer Stephanskirche hatten die Reliquie zwischenzeitlich wieder in ihren Besitz gebracht, gaben sie jedoch auf Drängen der Dürener Landfrauen im Gasthaus „Zum Goldenen Stör“ wieder zurück.

Nach ein jahrelanger Rechtsstreit zwischen Düren und Mainz, entschied Papst Julius II. am 18. März 1506 wie folgt:
„Das Annahaupt solle fortan in Düren bleiben.“

Die Annakirmes ist besonders nachts weithin durch ihre einmaligen Lichteffekte sichtbar, zum Beispiel: das 50 Meter hohe Riesenrad wird von 35.000 Glühbirnen beleuchtet und bietet in 36 Gondeln Platz für je 6 Personen.

Einer der absoluten Höhepunkte findet am Freitag mit dem großen Brilliant Feuerwerk statt.

Wer das Flair eines großen Volksfestes mit vielen Attraktionen und modernsten Fahrgeschäften mag, dem kann ich einen Besuch der Annakirmes wirklich nur wärmstens – lach bei den aktuellen Temperaturen im wahrsten Sinne des Wortes – empfehlen.

Ich wünsche uns allen von Herzen gerne einen wundervollen Start in eine herrliche Woche mit aushaltbaren Temperaturen und ganz viel Freude

Werner

 

Abhängen am Tag der Hängematte 2019

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

morgen, am Montag, dem 22. Juli ist

Tag der Hängematte 2019
Meine persönlichen Gedanken im Zusammenhang mit einer Hängematte sind völlig zeitlos und immer wiederkehrend.
Es baut sich bei mir das Bild von Sonne, Südsee, Strand und Palmen auf und dazwischen ist eine „urgemütliche“ Hängematte gespannt, welche zum „anhängen“ (chillen) einladend im warmen Wind hin und her weht.
Das ist für mich Entspannung und Lebensfreude pur!
Dieser Tag hat seinen Ursprung, wie könnte es dann auch anders sein?, in den USA.
Unklar ist jedoch, von wem er einst ins Leben gerufen wurde, was uns jedoch so etwas von egal sein sollte.
Ich bin jedoch geneigt diesem Mensch meinen aufrichtigen Dank für die Anregung auszusprechen, welche er uns damit an die Hand gegeben hat.
Die „Botschaft“ am heutigen Tag lautet:
die Menschen sollen überall auf der Welt angeregt werden, einmal abzuschalten, durchzuatmen und das Leben „ganz einfach“ zu genießen!
In den USA werden leichte, flexible Hängematten überall dort, wo es gerade passt, aufgespannt, um gemeinsam oder alleine im wahrsten Sinne des Wortes, welches in den letzten Jahren bei den jungen Leuten immer mehr in aller Munde gekommen ist, „abzuhängen„, denn wer möchte nicht einmal ein echtes Hangover erleben?
Und auch in unserem Land fasst dieser Trend mehr und mehr Fuß.
In vielen größeren Städten gibt es Veranstaltungen, wo zu bestimmten Terminen die Menschen aufgerufen werden an ausgesuchten Plätzen gemeinsam in Hängematten abzuhängen„. Die Motivation liegt darin eventuell einen Eintrag in das Guiness-Buch der Rekorde zu erreichen.
Das empfinde ich persönlich als eine schöne Idee, sehe das jedoch nicht vordergründig für die Nutzung der Hängematte..
Derartige Aktionen fördern das Miteinander und bieten eine schöne Gelegenheit andere Menschen kennenzulernen und neue soziale Kontakte zu knüpfen.
Alles in allem erfreut sich die Hängematte stetig wachsender Beliebtheit!
Die Gründe dafür sind sehr vielfältig:
man ist nicht an einen Ort gebunden, das soziale Miteinander wird gefördert, für Menschen, die eine Reisetätigkeit ausüben, ist die Hängematte eine echte Alternative, beim Camping oder Outdoor-Aktivitäten ebenfalls und sie bietet gleichermaßen Romantik-, wie auch Abenteuer-Feeling.
Die Hängematte ist geradezu ideal, um einfach mal so zwischendurch „Fünfe grade sein zu lassen“ und ohne viel Aufwand die Seele baumeln zu lassen.
Hängematte
Im Internet kann man neben vielen Kaufangeboten auch Bauanleitungen für Hängematten finden … also, bei Interesse einfach mal googeln.
0 - Trenner, grün
Ich wünsche Euch von Herzen gerne einen so richtig rundum wundervollen Tag mit vielen glücklichen Momenten,viel Sonnenschein und eine geeignete Möglichkeit auszuspannen oder „in“ zu sein und „abzuhängen“
Werner

Mit einer Flaschenpost die Meereströmung erforschen

Lieber Leserinnen, liebe Leser

Heute bin ich mal wieder nostalgisch angehaucht und habe Euch eine ganz besondere Post auf den Bildschirm gebracht, die …

ext. Bild

Dabei handelt es sich um eine leere Flasche
oder ein anderes schwimmfähiges Gefäß,
welches mit einem Brief und eventuell
kleineren Gegenständen gefüllt wird,
um dann wasserdicht verschlossen
in ein Gewässer geworfen zu werden.

ext. Bild

Der Absender hegt dabei die Hoffnung,
dass die Strömung seine Botschaft
an einem anderen Ort an Land spült,
wo sie dann von einem Finder entdeckt

werden kann und hoffentlich beantwortet wird.

Die erste Flaschenpost wurde 1864 am Kaphorn von einem Herrn namens Georg von Neumayer ins Wasser geworfen.

 

Im März 2018 wurde in Australien, genauer geschrieben in den Dünen nördlich von Perth eine

132 Jahre alte Flaschenpost

von einer Spaziergängerin entdeckt. Diese Flaschenpost stammt von einem deutschen Forschungsschiff, namens „Paula“, welches unterwegs war um Meeresströmungen zu erforschen. Berichten zufolge wurde die Flaschenpost in einer Gin-Flasche am 12. Juni 1886 über Bord geworfen.

Zwischenzeitlich wurde die Echtheit der niederländischen Gin-Flasche und des billigen Papiers aus dem 19. Jahrhundert von Experten eindeutig festgestellt, sodass man von einem sensationellen Fund schreiben kann.

Der ernüchternde Text der Flaschenpost lautet:

„Der Finder wird ersucht, den darin befindlichen Zettel, nachdem die auf umstehender Seite gewünschten Angaben vervollständigt sind, an die Deutsche Seewarte Hamburg zu senden oder auch an das nächste deutsche Konsulat zur Beförderung an jene Behörde abzugeben.“

Unsere deutschen Behörden bestätigten, dass zwischen 1864 und 1933 tausende solcher Flaschen von deutschen Schiffen aus ins Meer geworfen wurden.

Mit diesem Experiment wollte die Deutsche Seewarte in Hamburg mehr über die Meeresströmungen herausfinden. Und eben diese Flasche war vom Segelschiff „Paula“ auf ihrem Weg über den Indischen Ozean über Bord geworfen worden.

Anfang der 1970er Jahre habe ich in den Niederlanden während eines Kurzurlaubes zusammen mit meiner Großmutter in der Nähe von Scheveningen eine Flaschenpost in die Nordsee geworfen.

Und tatsächlich Monate später eine Antwort aus Spanien bekommen. Ich erinnere mich immer wieder gerne an dieses tolle Erlebnis. zumal ich nie gedacht hätte, dass die Flasche jemals irgendwo ankommen würde.

ext. Bild

Ich denke heutzutage gibt es keine Flaschenpost mehr und man würde sie aufgrund der Müllmassen im Meer auch gar nicht mehr finden können.

Ich wünsche Euch von Herzen gerne einen schönen Tag mit vielen interessanten und noch mehr glücklichen Momenten.

Werner

Die aktuellen Trends im Sommer 2019

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

nach dem ja nun bisher recht „verkorksten“ Juli in diesem Jahr lege ich nun meine ganze Hoffnung den Sommer betreffend auf den Monat August.

Interessant finde ich, was diesen Sommer so im Trend liegt,

denn neben Eis ist es vor allem Süßes … jaaaaaaaaaaaa, Ihr lest richtig: Süßes!

In aller Munde und für mich persönlich ein Grund zum Staunen ist immer noch die Schokopizza eines namhaften Tiefkühlpizzaherstellers mit dem Namen: „Dolce al Cioccolato“, die mit rund 1.000 Kalorien sogar über der Salamipizza liegt.

Um beim Thema „Schokolade“ zu bleiben, hat der Verband der handwerklich arbeitenden Speiseeishersteller (Uniteis) für 2019 Sorbet aller zu den favorisierten Eissorten des Jahres erklärt.

Der Kreativität, wie etwa Spargel-Hollandaise, Gurke-Tonic oder Karamell mit Salz, stehen immer noch Vanille, Schoko und Erdbeer erfolgreich gegenüber. Der generelleTrend geht zu der Verwendung von Früchten aus der Region, allen voran Heidelbeere und Pflaume.

Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass das Wetter es hergibt, den angesagten Promi Kurzhaarschnitt des Jahres a la Kary Perry oder Michelle Williams, den sogenannten „Pixie Cut“ (auf Deutsch: Feenfrisur bzw. Elfenschnitt) auch wirkungsvoll präsentieren zu können.

Wer farblich 100 Prozent im Trend liegen möchte:

es gibt Color-Spays in allen Regenbogenfarben!

Für die Herren bleiben Glatze oder Seitenscheitel weiterhin angesagt und ein bißchen Nostalgie ist mit dem Schnäuzer oder Schnurbart auch wieder „in“.

Tja, und ansonsten sind die modischen „Sünden“ der 1980er Jahre wieder in, als da wären:

geblümte Zweiteiler, Band & Boxy Shirts, Hippie Blusen, Asymmetrische Tops und gelbe Maxikleider

gelb, ein knalliges orange, gilt als eine der kräftigen Trendfarben und ansonsten

Puffärmel, knappe Hotpants, Leggins, Polka Dots, Toe Ring Sandals und absolut nicht zu vergessen:
Fußkettchen in zarter Goldvariante!
Natürlich ist die Sommerzeit auch die Zeit, um sein(e) Tattoo(s) zu zeigen:

auch in diesem Jahr gehören Single Line Tattoos zu den angesagten Hautbildern – das sind Motive aus einer durchgängigen Linie und daneben gibt es Watercolor Tattoos, also blasse Farben, Blacklight Tattoos, wo die Tinte unter ultraviolettem Licht fluoresziert, sowie Tattoos mit religiösen Motiven
Dringende Warnung:

 

Ich möchte ganz, ganz eindringlich warnen Euch im Urlaub keine Henna-Tattoos machen zu lassen, denn es kann zu schweren Hautreizungen und sogar Verbrennungen kommen!

Und dann gibt es natürlich wieder mal etwas völlig Verrücktes aus den USA, woher sonst? … grins:
das Tonspur-Tattoo, auch Soundwave Tattoo genannt, wo mit Hilfe einer zu scannenden App der gestochene Arm singt oder einem Baby-Lachen vorspielt, getreu dem Motto:
„You drive me crazy!“

 

 

 

 

 

 

Das Trendgetränk dieses Sommers sind Tee-Cocktails

Was den Beliebtheitsgrad betrifft liegen vor allem regionale Limonden und Erfrischungsgetränke auf der Beliebtheitsskala ganz weit vorne, was ich persönlich TOP finde.

Also, nichts wie ran und die Trends einfach entspannt ausprobieren!
Ergänzend wünsche ich uns allen von Herzen gerne bei viel Sonnenschein und ganz viel Freude
Werner

 

%d Bloggern gefällt das: